A5 Nordautobahn, Ypsilon, Niederösterreich

Vor den Toren Wiens baute HOCHTIEF Construction Austria im Auftrag der Konzessionsgesellschaft Bonaventura in einer Arbeitsgemeinschaft Teile des gigantischen PPP-Straßenbauprojekts Ypsilon. An Bonaventura ist HOCHTIEF PPP Solutions maßgeblich beteiligt.

Das Projekt umfasste Abschnitte der Autobahnen A 5, S 1 und S 2, die das sogenannte Weinviertel an die Hauptstadt anschließen werden. Zusammen bildeten die einzelnen Baustellen der Nordautobahn und der Nordostumfahrung eine 51 Kilometer lange Strecke.

Die Vorteile für die Region lagen auf der Hand: weniger Verkehr auf den schmalen Landstraßen und in den Orten sowie eine schnellere Verbindung nach Wien und aus der Hauptstadt heraus nach Tschechien. Durch die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur wurde Niederösterreich zudem ein attraktiverer Standort für Industrie und Gewerbe.


Projektdaten

Konzessionsgeber: Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (Asfinag)
Bauherr/Auftraggeber: Bonaventura Straßenerrichtungs-GmbH
Ausführung: Arge PPP Ostregion, Alpine – HOCHTIEF Construction Austria
Konzessionsdauer: 33 Jahre
Bauzeit: 2007 bis 2010
Betriebszeit: 2010 bis 2039
Auftragssumme (inklusive Finanzierung und Betrieb): 933 Mio. EUR
Bausumme: ca. 800 Mio. EUR

Technische Daten

Streckenlänge 51 km
Bewegte Erdmassen ca. 9 Mio. m³
Bewegte Erdmassen ca. 9 Mio. m³
Lärmschutzmaßnahmen ca. 81 km
Betondecke Fahrbahn 1,3 Mio. m²
Asphalt 380.000 t
Beton ca. 1,1 Mio. m³
Stahl ca. 80.000 t
18 Wannenbauwerke bzw. Unterführungen
76 Brückenbauwerke
7,4 km Tunnelstrecken (4 Tunnelbauwerke) mit modernster Tunnelausrüstung
ca. 30 Verkehrszählquerschnitte
Betriebsgebäude mit Autobahnmeisterei, vollständigem Fuhrpark und eigener Überwachungszentrale für Tunnelstrecken
2 Raststätten mit insgesamt 400 Pkw bzw. 260 Lkw-Parkplätzen, Hotel, Seminarräumen und Lkw-Lenker-Aufenthaltsräumen